Home
Home

 

 

Das Internat (Schülerheim) der DSW besteht seit Gründung der Schule 1970.  Von Anfang an war das Heim immer gut belegt. Die Elternschaft wurde in den letzten zwei Jahrzehnten immer stärker involviert um das erfolgreiche Fortbestehen des Heims zu sichern.

 

 

 

 

 

 

 

Seit Mitte 2000 trägt der Staat leider nur noch einen kleinen Teil der Kosten des Heims und so wird das Heim seither zu mehr als 90% privat finanziert. Den grössten Anteil tragen die Eltern, ausserdem werden Gelder für das Heim durch Veranstaltungen wie Heimfest, Grosser Marsch und Stände beim DSW Sportfest gesammelt. Auch Spenden bessern regelmässig den Kontostand des Heimfonds auf.

Mit Hilfe dieser Spenden konnte so z. B. das Schwimmbad gebaut werden.

Der Heimfond deckt die Kosten für den Erhalt des Heimes, die Heimwirtschaft und Personalkosten.

Die Kosten pro Schüler im Heim betragen dieses Jahr insgesamt N$ 3406.00 pro Tertial. Dieser Betrag schliesst 206.00 Heimgebühren ein, die vom Staat verlangt werden. Der Rest dient direkt dem Unterhalt des Heims, der Heimwirtschaft und Verpflegung.

    

In diesem Jahr wohnen 32 Kinder im Heim, 17 Jungen und 15 Mädchen. Das Personal besteht aus fünf Schlüsselpersonen: 1 Heimleiterin, 2 Erzieherinnen und 2 Damen, die die Küche leiten.

       

(Die fleißigen Helfer im Heim und im Garten)

 

Warum wählen Eltern das DSW Heim fuer ihre Kinder:

  • Das Heim hat eine kleine, familiäre Gemeinschaft
  • Unterbringung ist in gepflegten, freundlichen und hellen Räumen
  • Es herrscht ein harmonisches Zusammenleben und die Kinder sind füreinander da.
  • Die Kinder gehen direkt vom Heim zur Schule um dort and den verschiedenen Nachmittags-Aktivitäten teilzunehmen.
  • Die Heimkosten liegen in einem überaus vertretbaren Rahmen.

            

  

Die Ziele für das Heim sind wie folgt:

Unmittelbar: Das Heim erhalten und ausbauen. Die Kinderzahl wieder erhöhen, um die vorhandenen Räumlichkeiten besser zu nutzen.                                                   Längerfristig ist es das Ziel des Heimausschusses, dass das Heim wieder je zur Hälfte vom Staat und der Elterngemeinschaft geführt wird.                                                                Der Heimausschuß besteht aus sechs Personen mit Carine Binding als Vorsitzende und Dominga Brinkman (Vizevorsitzende und Heimleiterin). Der Heimausschuß organisiert und koordiniert Veranstaltungen des Heims, wobei alle anderen Entscheidungen zusammen mit dem Schulleiter gefaßt werden. Die Hauptarbeit muss aber darin bestehen, die Harmonie und familiäre Atmosphäre im Heim beizubehalten. Es ist unbedingt nötig, das Heim auch für zukünftige Generationen zu erhalten.

    

Da das Schülerheim aus einer kleinen Gemeinschaft besteht und einige Kinder aus bedürftigen Verhältnissen stammen, freuen wir uns über jegliche Unterstützung, sei es in Form von Geld oder natürlich Sachspenden. Für weitere Informationen können Sie sich gern an die Heimleiterin, den Schulvorstand oder auch direkt an die Schulleiterin wenden.

Dominga Brinkmann (Heimleiterin)  Tel. 081 604 0055    

Carine Binding (Schulvorstand) Tel.  081 272 1468